Strawberry Tiramisù

Dieses Dessert eignet sich insbesondere für Leckermäuler, für "Hey-ich-bring-heute-die-Nachspeise-Gäste", für Gastgeber, für permanent Gestresste (kurze Zubereitungszeit) und für Backmuffel (Grüsse an alle, die beim alleinigen Gedanke etwas zubereiten zu müssen Schweissausbrüche bekommen).

Was dieses Tiramisù so besonders macht? Die Orangenblütennote in der Mascarpone-Crème paart sich ausgezeichnet zu den Limoncello-Erdbeeren! Und, die doppelte Menge an Eiweiss schafft eine dermassen luftige Konsistenz, dass man prompt die Kalorien im Glas vergisst, lach!



Ihr braucht 6 Weck-Gläser, dies sei schon mal vorab gesagt. Falls Ihr andere Gläser verwendet, variiert natürlich die Menge - je grösser die Portion bzw. das Glas, desto weniger Portionen.


Zutaten für 6 Weck-Gläser (Sturz-Form, 160ml)

Zubereitungszeit ca. 30 Minuten, empfohlene Kühlzeit 1-2 Stunden
  • 6 Biskuits rose de Reims (oder alternativ Savoiardi/Löffelbiskuits) zu finden bei Globus
  • 250g Mascarpone (festen bitte, beispielsweise den Bio Mascarpone von Coop Naturalpan, siehe Foto unten)
  • 2 sehr frische Eier, getrennt
  • 6 Erdbeeren (ca. 250g), in Würfelchen geschnitten
  • 6 EL Limoncello. Soll das Dessert kindertauglich sein, den Alkohol weglassen und stattdessen die gleiche Anzahl an Esslöffel mit Orangensaft ersetzen.
  • 6 EL Orangensaft (also wären das bei der Kinder-Variante 12 EL)
  • Zucker, aufgeteilt in 4 EL für die Mascarpone-Creme und 2 EL für die Erdbeeren
  • 1 Prise Salz
  • 1 EL Orangenblütenwasser (zu kaufen in guten Apotheken oder bei orientalisch angehauchten Lebensmittelläden)
Die Gläser bereithalten und in jedes Glas je 1 Biscuit hineingeben. Am besten den Keks einfach mittig durchschneiden.

Die gewürfelten Erdbeeren, 2 EL Zucker, den Limoncello (oder die Alternative dazu) plus den Orangensaft mischen. Dies auf die 6 Gläser verteilen, jedoch darauf achten, dass nicht mehr als bis zur Mitte des Glases gefüllt wird - wir wollen ja noch Platz für die Mascarpone-Creme. Mit einem Teelöffel 3-4 mal in jedes Glas stechen und somit Biskuits und Erdbeeren grob vermengen.

Die zwei Eiweiss mit der Prise Salz sehr steif schlagen, dann zur Seite stellen.

Den Mascarpone mit 4 EL Zucker, einem Eigelb (das andere Eigelb benötigen wir nicht, bitte anderweitig verwenden) und dem 1 EL Orangenblütenwasser zu einer glatten Creme vermengen. Bitte nicht mixen, die Creme soll soweit als möglich fest bleiben.

Jetzt das Eiweiss unter die Mascarpone-Mischung heben. Auch hier bitte nicht schlagen, weil sonst die Luft, die diese Creme so leicht  und luftig macht, draussen ist.

Die Glaser befüllen und im Kühlschrank kühl stellen. Der Vorteil bei der Verwendung von Gläsern (im Vergleich zu grossen Auflaufformen) ist, dass die Creme so viel schneller gekühlt ist.

Ein herrliches Dessert!

Kommentare

Beliebte Posts