Apfelkuchen

English text see at the bottom.

Eigentlich ist Apfelkuchen ein Medikament. Die Herstellung eine Therapie. Man kann sich beim Zubereiten wunderbar wieder beruhigen und sich auf den ersten Bissen in die warme Wonne von weichem Apfel und balancierter Vanille-Zimt-Süsse freuen. Das Leben ist mit Apfelkuchen einfach einfacher!

Ja, zugegeben, ich hab mich heute geärgert. Es gibt halt auch diese Tage. Da tut das Backen einfach gut, in sich gehen, sich auf die Zubereitung konzentrieren. Und solange ich den Kuchen niemandem an den Kopf schmeiss, ist meine Variante von Aggressionsbewältigung eigentlich ein liebliches Schmollen, oder?!

:)






Zutaten für eine 22cm-Backform
Zubereitungszeit 20 Minuten, Backzeit 35-40 Minuten

  • 2 Eier
  • 160g Zucker
  • 200g Mehl
  • 150g weiche Butter
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Vanilleextrakt (wahlweise 1 TL Vanillezucker)
  • 1 Vanillestange, ausgekratzt
  • 1 TL Zitronenschalenpaste
  • 1 TL Zimtpulver
  • 2 grosse Äpfel (Sorte Braeburn)



- Ofen auf 200 Grad (Ober- und Unterhitze). 
- Die Eier und den Zucker schaumig schlagen. Vanilleextrakt,
  Vanillemark, Zitronenpaste und Zimt dazu geben.
- Die weiche Butter dazugeben und weiter schlagen.
- Mehl sieben, mit dem Backpulver und dem Salz dazugeben.
- Den Rührteig bereitstellen.
- Den Boden einer Springform mit Backpapier versehen. Den Rand mit
  Butter ausstreichen.
- Den Rührteig darauf verteilen.
- Die Äpfel schälen, entkernen und halbieren. Längs einschneiden.
- In den Rührteig pressen.
- In die Mitte des Ofens schieben und 35 bis 40 Minuten backen.
- Danach den Kuchen abkühlen lassen und mit Puderzucker bestreuen.

Schmeckt noch leicht warm am besten!

English Text:

Actually, apple pie is a drug. The preparation of it a therapy. It calms down and makes you look forward to the first bite into the warm delight of soft apples and balanced vanilla and cinnamon sweetness. Life is simply easier with apple pie!

Yes, admittedly, I was annoyed today. Sometimes here there are, these days. Since baking is simply good, makes me look inward and  focus on something different, it's the perfect way to not bother others. And as long as I do not kick the cake into nobodies face, my version of anger management is actually a lovely pout, right ?!

:)

Ingredients for a 22cm springform
Preparation time 20 minutes, baking time 35-40 minutes

  • 2 eggs
  • 160g sugar
  • 200g flour
  • 150g butter, softened
  • 1 tsp baking powder
  • 1 pinch of salt
  • 1 tsp vanilla extract (optional 1 tsp vanilla sugar)
  • 1 vanilla bean scraped
  • 1 tsp lemon peel paste
  • 1 tsp ground cinnamon
  • 2 large apples (Braeburn)

- Preheat oven to 200 degrees (top and bottom heat)
- Beat eggs and sugar until fluffy. Add vanilla extract, scraped 
  vanilla bean, lemon paste and cinnamon.
- Then the softened butter and continue beating.
- Sift the flour, add the baking powder and the salt.
- Distribute the batter in the springform, on wich you put before an
  baking sheet and stroke the border with butter.
- Peel the apples, core and cut in half. Cut all the the long way of 
  it (see picture, don't know how to explain).
- Press the apples in the batter.
- Put in center of oven and bake 35 to 40 minutes.
- Then let cool down and sprinkle with powdered sugar.

Tastes best slightly warm!

Kommentare

Beliebte Posts