Petersilienwurzel-Nocken in Schaumsüppchen

English text see at the bottom.

Diese Tage habe ich den Entschluss gefasst mich mit dem Wintergemüse anzufreunden. Mal ehrlich, was kaufen wir schon in den regulären Lebensmittel Läden, es ist immer das gleiche Gemüse... Mal über den Tellerrand zu kucken, ist keine schlechte Sache - in der Küche und im Leben.



Ich war also diesen Freitag auf dem Markt am Bürkliplatz in Zürich und bin, nach Blumenkauf und meinem geliebten Cappuccino, mit Gemüse vollbepackt heim. Hier habe ich auch die Petersilienwurzeln gekauft - in den regulären Läden sieht man das ja selten. Nicht zu verwechseln mit den Selleriewurzeln (die hingegen findet man überall). Der Unterschied ist, dass Petersilienwurzel feiner im Geschmack ist, eine Mischung aus Pastinaken und Sellerie sozusagen.




Zutaten für 2 Personen
Zubereitungszeit ca. 20 Minuten

  • 4 Petersilienwurzeln, geschält und in Würfel geschnitten
  • 50g Butter
  • ca. 3dl Rindsbouillon
  • 1dl Prosecco oder Weisswein
  • 1dl Sahne
  • 4 Streifen Rohessspeck
  • 2 Blätter glatte Petersilie
In einem Topf die Butter schmelzen und die Petersienwurzelwürfel anbraten. Mit dem Prosecco ablöschen. 

Dann mit Rindsbouillon auffüllen, soviel, dass alles damit bedeckt ist (daher die zirka Angabe). Ich verwende hierfür ein Produkt von Coop, den Fine Food Bouillon de Boef (ohne Geschmacksverstärker) und setzte es etwas stärker im Geschmack an (wird ja nachher mit den anderen Zutaten zusammen weniger "salzig" ausfallen).

Das lasse ich dann so ca. 10 Minuten köcheln, bis die Bouillon zur Hälfte eingekocht ist und gebe wieder soviel Bouillon nach, damit wieder alles bedeckt ist. Dann die Sahne hinzu, rühren, warm halten.

Teller vorwärmen.

Den Speck anbraten.

Mit einem Stabmixer kurz die Suppe aufmixen, aber keinesfalls alles kleinhacken. Dann das Püppchen durch ein Sieb geben und wieder zurück in den Topf. Nicht erschrecken, es ist nicht viel Flüssigkeit, aber der Geschmack hat es in sich!

Die aufgefangenen Petersilienwurzeln mit dem Stabmixer zu einem Püree rühren und in einen anderen Topf geben - warm halten.

Den Stabmixer kurz abspülen und danach damit das Süppchen schaumig schlagen.

In den vorgewärmten Tellern je zwei Püree-Nocken platzieren, das Schaumsüppchen hinzugeben, mit je zwei Speckstreifen und einem Blatt glatter Peterli dekorieren - fertig.

Englisch Text:

These days I have made the decision to make friends with winter vegetables. Honestly, what we normally buy in the regular food stores, is always the same stuff... To give a try to the unknown is a good thing - in the kitchen and in life.

So this Friday I have been on the market at Bürkliplatz in Zurich and, after buying flowers and drinking my beloved cappuccino, I went home fully packed with winter vegetables. Here I also bought the parsley roots - in regular stores you rarely see them. Not to be confused with the celery roots (which you can find anywhere). The difference is that parsley roots are more delicate in taste, a mixture of parsnips and celery.


Ingredients for 2 people
Preparation time 20 minutes
  • 4 parsley root, peeled and cubed
  • 50g butter
  • about 3 dl beef stock
  • 1 dl Prosecco or white wine
  • 1 dl cream
  • 4 strips cured bacon
  • 2 sheets of parsley
Melt the butter in a saucepan and fry the parsley root cubes. Deglaze with Prosecco.

Then fill up with beef broth, that much so that everything is covered with it (hence the approximately specification). I use this product of Coop, the Fine Food Bouillon de Boeuf (no flavor enhancers) and put it a little stronger in taste (no worry, will taste afterwards with the other ingredients less "salty").

I then let it simmer for about 10 minutes until the broth is boiled in half and give back as much Broth, so everything is covered again. Then add the cream, stir, keep warm.

Preheat the plates.

Fry the bacon.

Mix up the soup with a hand blender, but do not chop the vegetables. Then sieve and return the soup to the pot. Do not be alarmed, it's not much liquid, but the taste has it all!

Now puree the collected parsley roots with the hand blender and pour that back into a separate pot - keep warm.

Wash the blender briefly, rinse and then mix the soup until frothy.

Add into each warmed plate two celery puree amounts and add the frothy soup, garnish with two strips of bacon and a parsley leaf - done.

Kommentare

Beliebte Posts