Lavendelsirup

Es gibt Dinge, die sind einfach, man macht sie aber nie. Und wagt man es doch, kann das eine oder andere mal eine ganz grosse Überraschung rausspringen. So war das mit dem Lavendelsirup.

Sirup, das schreit nach Kinderstimmen. In diesem Falle jedoch mal nicht, denn eigentlich wollte ich letzten Freitagabend nur meine Erdbeeren mit einer feinen Lavendelnote versehen. Doch der dickflüssige Lavendelsirup war so lecker, dass er ebenso zum Käse vom Lieblingsstand des Bürkliplatz-Freitagsmarktes passte. Ah, und von den Erdbeeren blieb fürs Fotografieren auch nichts mehr übrig... 

Eines der Rezepte mit ganz wenig Aufwand, vielen Anwendungsmöglichkeiten und überraschendem Geschmackserlebnis - lohnt sich!



Zutaten für 1 dl Lavendelsirup
Zubereitungszeit 10-15 Minuten

  • 1dl Wasser
  • 100g Zucker
  • Den Saft einer 1/4 Zitrone, gesiebt
  • 1 TL getrocknete Lavendelblüten in Bioqualität
Man gebe alles in einen Topf und lasse das Ganze um die Hälfte reduzieren - fertig.

Passt prima zu Erdbeeren, Käse, in Eistee, ins Naturejoghurt und wieso nicht in den Apéro als Lavendel-Hugo!

Gibt sich, hübsch hergerichtet, prima als Last-Minute-Geschenk her.



Kommentare

Beliebte Posts