Knusprige Chicken-Curry-Masala-Nuggets

Letzten Freitag bei uns daheim:

- Mami, die sehen nicht so aus wie bei Mäc.
- Ganz richtig, wir verwenden ja auch keine Hühnerpampe.
- Das esse ich nicht...

Schräger Blick in den Teller, verzogener Mund.

- Das ist super, dann hab ich mehr!...mmhhh...

Blick fix auf die Nuggets. Denkpause.
Ein Griff in den Teller, ein Stups in die Sosse, ein Biss... und?

- MMMHHHHHH!!!

Sei gesagt, dass diese Betonung von mmh normalerweise nur bei Schokoladenkuchen zu hören ist...


Zutaten für ca. 12 Stück
Zubereitungszeit ca. 10 Minuten, Backzeit 13 Minuten

  • 250g Pouletbruststreifen
  • Für die Marinade: 1 Becher Nature Joghurt (180g), 1 EL Curry Masala, 1 TL Salz, 1 KL Zucker
  • Für die Panade: 50g Rice Crispies und 50g FitFlakes in einen Gefrierbeutel packen
  • Für den Dip: 1 Becher Quark (250g), Kräuter nach Gusto, Salz, 1 EL Zitronensaft
Ofen auf 200 Grad vorheizen (Umluft). Ein Backblech mit Backpapier belegen und bereithalten.

Die Pouletbruststreifen auf Nuggetsgrösse schneiden. Marinade zubereiten und das Fleisch hineingeben. Toll wäre jetzt, dieses über 2-3 Stunden zu marinieren. Wenn's passt. Und sonst ist auch nicht schlimm.

Die Frühstücksflocken-Mischung im Gefrierbeutel mit einem Wallholz etwas bearbeiten - aber nicht zu viel.

Dann die Fleisch-Nuggets aus der Marinade nehmen, die gar nicht gross abgestreift wird, und in die Frühstücksflocken-Panade wälzen, bzw. gut rein drücken. Auf das Backblech legen. Mit allen Fleischstückchen so weiter verfahren.

Das Backblech für 13 Minuten in den Ofen schieben.

Jawohl, in den Backofen. Ob das Fleisch trocken wird? Nein, überhaupt nicht. Aussen knusprig und innen saftigzart - und echt der Hammer die Dinger!

Kommentare

Beliebte Posts