Brioches Parisienne - 2. Versuch

Jaaaaaa, ewig lang ist's her. Ist nicht etwa so, dass ich aufgehört hätte zu kochen. Aber alles gleichzeitig auf die Reihe zu kriegen ist nicht mein Ding. Hierfür sind meine Qualitätsansprüche zu hoch. Aber langes Blabla ist bekanntlich auch nicht mein Ding, also ab zum Rezept.

Wieso jetzt eigentlich Brioches, wo doch das Weihnachtsgebäck und allerlei Weihnachtliches im Mittelpunkt stehen? Nun, ich bin gestern Abend ins Kino Cloud Atlas kucken gegangen. Um 20 Uhr ging's los und geschlagene 2 Stunden und 45 Minuten lief der Film. Um 23 Uhr noch gross essen zu gehen, ist in Zürich kein einfaches Unterfangen (so weltstädtisch sind wir dann doch lieber nicht) also lässt man die Restaurantsuche doch lieber gleich von Anfang an sein. Und was macht man so? Genau, man trinkt was. Den Rest kann ich aussparen. Jedenfalls, am Morgen einfach ein Blech mit Brioches in den Ofen zu schieben, den Duft & die Vorfreude geniessen.... mmmmh! Ist das ein schönes Aufwachen!

Zutaten (für 7 Stück), Teigzubereitung 15 Min., formen 10 Min.
Backzeit ca. 25 Min.

  • 250g Mehl, plus Zusätzliches für die Arbeitsfläche
  • 1 TL Trockenhefe (ergo 1/2 Päckchen)
  • 30g Zucker
  • 1 grosszügige Prise Salz
  • 50cl warmes Wasser
  • 2 Eier (1 zusätzliches Ei wird später fürs Bestreichen benötigt)
  • 80g Butter, Zimmertemperatur
  • 1 Prise Zimt
  • 1 Prise geriebene Orangenschale

Die Vorbereitungen am Vortag:
Den Teig habe ich am Samstag Mittag vorbereitet, mit den obigen Zutaten. Die klebrige Masse habe ich dann in eine mit Mehl bestäubte Schüssel gegeben, die ich wiederum in einen Plastiksack gesteckt habe. Die Schüssel habe ich dann für 4 Stunden stehen lassen. Dann wird der Teig mit einer Handvoll Mehl nochmals kräftig auf der Arbeitsfläche geknetet - alle Luftblasen müssen raus!

Dann habe ich ein Muffinsblech gefettet und die Brioches geformt. Für das Formen gibt's von meiner Seite keine Anleitung. Jeder soll wie er will. Dieses Blech habe ich in den Kühlschrank gestellt.

Das Backen am Morgen:
Ich muss sagen, die Brioches sind im Kühlschrank doch nochmals ziemlich aufgegangen. Aber das macht nichts, dafür gibt's jetzt keine Formarbeit.
Den Ofen auf 180 Grad (Umluft) vorheizen. Die Brioches vom Kühlschrank holen und mit Ei bepinseln, dann direkt auf die mittlere Rille in den Ofen schieben & für 25 Minuten backen.

Aus dem Ofen nehmen, 5 Minuten abkühlen lassen, mit Puderzucker bestreuen und aus der Form nehmen.

Un morceau de brioche et la vie te sourit!

Kommentare

  1. Schauen sehr appetitlich aus, deine Brioches, aber ist da wirklich gar keine Hefe drin?

    AntwortenLöschen
  2. Du hast natürlich Recht, hab ich völlig vergessen aufzuführen!!! Also: Zusätzlich 1 TL Trockenhefe (entspricht 1/2 Päckchen).

    Vielen Dank für den Hinweis Kochpoetin & lieben Gruss

    foodpippa

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts