Broccoli Salat mit Pinienkernen und Tagliata di Manzo

Ja, ich esse gerne Fleisch. Ist so. Und wenn ich an ein solches Stück wie diesem hier gerate, da braucht es kein Firlefanz um es aufzupeppen. Einen leckeren Salat dazu und ich befinde mich im Himmel.


Für den Broccoli Salat mit Pinienkernen

  • 2 bis 3 Broccoli Köpfe, meine waren so zart, dass ich nichts wegwerfen musste
  • 2 Kumato Tomaten, oder einfach Schmackhafte
  • 3 EL Pinienkerne
  • 1 Handvoll Parmesan Späne
  • 1/2 Zitrone, Saft und Zeste davon
  • 1 Stück Zitronengras, angestampft
  • 1 Knoblauchzehe, mit der Messerfläche flach gedrückt
  • 3-4 EL bestes Olivenöl
  • 1-2 EL Aceto Balsamico bianco
  • Salz & Pfeffer, nach belieben
Als erstes bereiten wir ein aromatisches Öl vor, dass etwas Zeit zum ziehen benötigt: Das Olivenöl in ein hohes und schmales Schälchen geben. Die Zitronenzeste, die flachgedrückte Knoblauchzehe und das angestampfte Zitronengras ins Öl drücken und ca. 30 Minuten stehen lassen.

In der Zwischenzeit den Broccoli waschen und in Stücke schneiden (Zähes wegwerfen). Falls die Broccoliröschen dick sind, jeweils kreuzweise einschneiden (meine waren's nicht). Einen Topf mit drei Finger hoch Wasser füllen und zum kochen bringen. Den Dämpfeinsatz einlegen und die Broccoli bei geschlossenem Deckel 5 Minuten dämpfen (bei dickerem Gemüse etwas länger). Der Broccoli sollte bissfest bleiben und die schöne grüne Farbe beibehalten. Danach den Broccoli mit dem Siebeinsatz aus dem Topf heben und abkühlen lassen.

Die Pinienkerne in eine beschichtete Pfanne geben und bei häufigem Wenden anbraten und danach in einem Teller abkühlen lassen:

Jetzt den Zitronensaft in das aromatisierte Olivenöl geben und dann filtern. 1 EL stellen wir für das Fleisch zur Seite, das seit 1 Stunde ausserhalb des Kühlschranks temperiert.

Diesem Gemisch geben wir den Aceto Balsamico bianco sowie 1 KL Salz dazu und fertig ist die Salatsauce die wir jetzt in einer Schüssel über die Broccoli und Pinienkerne kippen. Mit beiden Händen in die Schüssel greifen und alles schon mischen, dabei darauf achten nicht den Broccoli zu zerdrücken (deshalb die Hände).

Die Kumato Tomaten in feine Scheiben schneiden und auf einem Teller anrichten. Den Broccoli Salat auf die Mitte geben und die Tomaten mit der auf dem Schüsselboden befindlichen Sauce benetzen. Parmesan Späne darauf verteilen - fertig ist der Salat!

Für das Fleisch
Eine Tagliata kann man eigentlich aus verschiedenen Fleischstücken machen. Meins war ein Riesen-Rinds-Kotelett. Schaut Euch mal dieses wunderbare Bild an:

Wir benötigen:
  • Hervorragendes Rindsfleisch (meins stammt von Pastiamo, haha, ja schon wieder!)
  • 1 EL von dem aromatisierten Olivenöl
  • Rauchsalz (Maldon hat einen guten, zu einem vernünftigen Preis)
  • 1 Grill
  • 1 genügend grosses Stück Alufolie um das Fleisch darin einzupacken und ziehen zu lassen
Das Fleisch mit dem aromatisierten Olivenöl einschmieren und mit dem Rauchsalz grosszügig salzen. Das tolle an diesen hochwertigen Salzen ist, dass man selten etwas übersalzen kann - aber ist natürlich Geschmacksache!

Dann den Grill schön heiss werden lassen. So, jetzt kann's los gehen...

Das Fleisch auf jeder Seite 3-4 Minuten braten. Den Deckel zwischendurch schliessen. Dann das Fleisch in Alufolie packen und bei abgestelltem Grill und geschlossenem Deckel 5 Minuten ziehen lassen.



Danach kann das Fleisch vom Knochen entfernt und tranchiert werden.

So, und jetzt wird gegessen!

Kommentare

Beliebte Posts