Amaretti alle mandorle e pistacchi

Schon ewig wollte ich mal Amaretti selbst machen. Aber welche bloss? Weiche oder Knusprige? Mandel oder Pistazie? Warum man sich bloss immer nur für eine Eigenschaft entscheiden muss?!


Also gibt es heute Amaretti mit Mandeln und Pistazien, Aussen knusprig Innen weich...! Und ohne Bittermandelaroma (bäh!).


Zutaten für ca. 40 Stück

  • ca. 100g geschälte Pistazien - die ganz normalen mit Salzschale
  • ca. 100g geschälte Mandeln
  • 100-120g Puderzucker (je nach Süsse-Wunsch), plus 3-4EL für die "Zuckerpanade"
  • 2 Eiweiss, mit einer Prise Salz steif geschlagen
  • 1 EL Mehl
  • 1 EL Orangenblütenwasser
Bei den Pistazien und den Mandeln habe ich deshalb circa hingeschrieben, weil das Verhältnis unbedeutend ist. Wichtig ist bloss, dass vor dem Hacken mit der Küchenmaschine das Gewicht 200g betragen sollte.

Zunächst die erforderliche Menge an Pistazien aus der Schale befreien. In einem tiefen Teller geben und mit heissem Wasser übergiessen. 5 Minuten stehen lassen und danach die Häutchen entfernen. Natürlich kann man schon geschälte Pistazien kaufen und verwenden - sie sind bloss sehr teuer. Wieso also nicht einfach 10 Minuten mehr aufwenden? Da kann man sonst gleich fertige Amaretti kaufen, oder?!

Dann auf Küchenpapier legen und gut trocken tupfen (siehe Bild links).

Die Pistazien in einen "Küchenhäxler" geben und mit Mandeln bis zum Erreichen von 200g "auffüllen". Dann hacken bis es fein ist.

Ofen auf 180 Grad (Umluft) vorheizen.

Zum Eiweiss (steifgeschlagen) kippen, den Puderzucker sowie Mehl und Orangenblütenwasser dazu geben und in der Küchenmaschine zu einer klebrigen Masse rühren.

Dann in einen Spritzbeutel geben und 2cm-Häufchen auf ein mit Backpapier belegtes Blech spritzen.

In den Ofen schieben und 10 bis 15 Minuten backen. Lässt man sie 10 Minuten drin, sind sie etwas weicher. Hingegen bei 14/15 Minuten nach dem Abkühlen aussen knusprig und innen noch etwas weich.

Danach vom Ofen nehmen und sofort in den 3-4 EL Puderzucker wenden (siehe Bild links).

Schmecken zum Kaffee. Oder sehen hübsch in Papiertüten zum Verschenken aus.

Kommentare

Beliebte Posts