Tarte au Cho(ooooh!)colat



Endlich - die wollte ich schon lange mal machen. Mein erster Versuch landete vor einigen Monaten im Eimer. Irgendwie wollte das mit dem Keks-Boden nicht klappen, der zerbröselte einfach (war ein Rezept aus einem Donna Hay Buch).


Und heute habe ich einfach einen Schoko-Quark-Mürbeteig zubereitet. Ich habe eine Tarteform mit 20cm Durchmesser verwendet - die Menge fällt reichlich aus, so dass man ungefähr die Hälfte einfrieren und später verwenden kann. 


Zutaten für den Schoko-Quark-Mürbeteig:
Fertig in 5 Minuten

  • 200g Weissmehl
  • 2 gehäufte EL Kakao Pulver
  • 60g Butter
  • 160g Quark
  • 2 EL Rohzucker
  • 1/2 TL Salz
  • 1 TL Vanille Extrakt
Alles rasch zu einem Teig verkneten, einpacken und im Kühlschrank mind. 30 Minuten ruhen lassen.

Zutaten für die Schoko-Füllung:
Fertig in 5 Minuten
  • 2 Eier
  • 2 EL Zucker
  • 130g feinste dunkle Schokolade (siehe rechts)
  • 100g Crème Fraîche

Schritt 1
Die Tarteform mit Butter ausstreichen und mit Mehl ausklopfen. Den Teig auswallen und die Form damit belegen. Aus den ausgewallten Resten kleine runde Formen (ca 2cm Durchmesser) ausstechen und bereit halten. Die Form mit der Gabel mehrfach einstechen.




Schritt 2
Den Ofen auf 180 Grad (Ober- und Unterhitze) vorwärmen. Währenddessen die Schokolade im Wasserbad schmelzen. Die Eier mit dem Zucker schaumig rühren.
Die geschmolzene Schokolade während des Rühren im dünnen Strahl einfliessen lassen. Danach die Crème Fraîche einrühren.




Schritt 3
Die Füllung auf dem Teigboden verteilen, danach die Teig-Kreise am Rand rundherum platzieren.






Schritt 4
25 Minuten backen.

Die Tarte wölbt sich etwas - wird mit dem Abkühlen wieder flach sein.






Schritt 5
2-3 Stunden abkühlen lassen.

Und dann?

Croquer la vie à pleines dents!

Kommentare

  1. Una leccornia pazzesca, complimenti! :-)

    AntwortenLöschen
  2. Grazie Assunta! La pasta frolla in questo caso viene fatta solo con poco burro, ma con l'aggiunta di "Quark" - un latticino simile allo yoghurt greco. In
    Italiano viene tradotto come ricotta, cosa che a me non sembra giusto. Consistenza e gusto sono abbastanza diversi...

    Comunque, la tarte é sparita in un batter d'occhio ;)!

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts