Auberginenpüree - mit Bratwurst und Fladenbrot

Nach dem Macarons-Malheur ist es wieder mal an der Zeit etwas Bodenständiges auf den Teller zu bringen. Die Attribute "schnell", "einfach" und "lecker" scheinen mir besser zu bekommen...


Zutaten (für 2 Personen):

  • 1 grosse Aubergine, eingeritzt (siehe Bild unten)
  • 1/2 Zitrone
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL Tahin (Sesammus), gibt's im Bioladen
  • 1/2 KL Kreuzkümmelpulver
  • 1 KL Kreuzkümmelsamen, wenn vorhanden
  • 1 TL Tomatenmark
  • 3 Büschel Koriandergrün, kleingehackt
  • Salz & Pfeffer



Schritt 1
Die Aubergine teilen, mit etwas Zitronensaft beträufeln und wie folgt einritzen. Mit der Schnittfläche nach oben auf einen grossen Teller stellen und mit Haushaltsfolie luftdicht abdecken. Für 5 Minuten in der Mikrowelle bei voller Leistung dämpfen. Danach mit einem Löffel von der violetten Haut lösen (geht jetzt ganz einfach) und mit einer Gabel das Fruchtfleisch etwas zerdrücken.




Schritt 2
In einer kleinen Pfanne das Olivenöl erhitzen und den Knoblauch leicht anbraten. Das Tomatenmark und die Kreuzkümmelsamen ebenfalls kurz mitbraten. Dann das Auberginenpüree und das Sesammus dazugeben. Bei mittlerer Hitze nochmals 1 Minute braten (immer wieder rühren).


Schritt 3
Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Das Koriandergrün dazu geben - alles gut rühren und nötigenfalls mit der Gabel zerdrücken.


Hübsch anrichten und geniessen! Eignet sich auch als Apéro-Leckerei.


Und da die Sonne sich heute nur kurz zeigen wollte, habe ich die Gunst der Stunde genutzt und sofort Bratwürste auf den Grill geschmissen. Die gab es dann mit Fladenbrot dazu.








<a href="http://www.bloglovin.com/blog/3550889/yummie-foodblog?claim=txfu7f8btaa">Follow my blog with Bloglovin</a>

Kommentare

Beliebte Posts