Gemüse Tätschli

Mein Sohn, dreieinhalbjährig, ist ein grosser Gemüsemuffel. Er meidet es wo er nur kann. Ich hingegen schmuggle es wo ich nur kann hinein. Zum Beispiel in diese Gemüse Tätschli (Schweizer Mot für Puffer). Sie eignen sich aber nicht nur gegen einen Zwergenaufstand, sondern auch auch für den Apéro.


Zutaten für ca. 20 Stück:
  • 1 Zucchini, ca. 200g
  • 1 grosse Karotte
  • 2 Espressotassen Couscous
  • 1 KL Kümmel
  • 1/2 Schwarzkümmelpulver
  • 1 Ei
  • 1 kleine Knoblauchzehe, gepresst
  • Salz
  • Etwas Mehl zum bestäuben
  • 1 EL Olivenöl
  • Öl zum frittieren
Die Zucchini mit der Gemüsehobel in feine Streifen schneiden und mit 1 KL Salz mischen. 10 Minuten stehen lassen und danach in einem Sieb das Wasser aus dem Gemüse pressen.

Die Karotte ebenfalls in feine Streifen hobeln und mit 3 EL Wasser  in der Mikrowelle 1 Minute garen. Das Gemüse vermischen.

2 Espressotassen mit Wasser füllen und in einem kleinen Topf zum sieden bringen. 1/2 KL Salz, 1 EL Olivenöl sowie 2 Espressotassen Couscous dazugeben. Deckel zu und 5 Minuten quellen lassen. Danach mit der Gabel lockern. Zum Gemüse geben. Ei, Knoblauch, Kümmelsamen & Schwarzkümmelpulver dazu geben und alles gut mischen. 

Mit den Händen kleine Kugeln (ca. 2-3cm) formen und etwas flach drücken. Mit Mehl beidseitig bestäuben. Danach im heissen Öl ausbacken bis sie schön goldig und knusprig sind.

Dazu Crème Fraîche servieren.

Kommentare

  1. Das mit dem Schmuggeln ist mir nur zu gut bekannt.:-))) Lecker sehen Deine Tätschlis aus, lecker schmecken sie höchstwahrscheinlich auch.:-)))) Guter Vorschlag!
    LG
    Moni

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts