Pizza-Schnecken

Im Büro wo ich arbeite, ist es Brauch, dass diejenigen, die in die Ferien gehen den anderen, die daheim bleiben und schuften, etwas leckeres mitnehmen. Oft ist es etwas Süsses. Und da ich morgen in die Berge nach Ftan fahre, habe ich Pizza-Schnecken gebacken. Eigentlich hatte ich nicht vor dieses Rezept zu posten, weil es so einfach und banal ist. Aber Vreni, meine Arbeitskollegin, meinte, dass genau die einfachen Sachen das Leben schöner machen - wie recht sie doch hat! Katrin hat übrigens 13 davon gegessen... :)




Zutaten für ca. 40 Stück, Zubereitungszeit 10 Minuten



  • 1 Doppelpack Blätterteig, rechteckig ausgewallt
  • 1 Packung oder Glas fertigen Tomatensugo, Geschmack nach Wahl (natürlich kann man den auch selber zubereiten)
  • 150g Frühstücksspeck oder scharfen Salami
  • 1 Packung Käsekuchenmischung oder geriebenen Käse



Schritt 1
Ofen auf 200 Grad (Umluft) vorheizen.


In der Zwischenzeit den Blätterteig aufrollen aber unbedingt auf dem Papier belassen. Am besten gleich von Anfang eine Unterlage wählen, auf der man später schneiden kann.


Einige Löffel Tomatensugo gleichmässig verteilen und verstreichen. Den Frühstücksspeck aus der Packung nehmen und in seiner kompakten Form in 1cm breite Streifen (quer) schneiden. Oder, wer lieber scharfen Salami mag, diesen in 2 Teile zerzupfen. Die Hälfte dieser "Fleischbelag-Menge" auf den mit Tomatensugo bestrichenen, ausgerollten Teig verteilen. Die Hälfte der Käsekuchenmischung ebenfalls darauf verteilen. Oder einfach geriebenen Käse nach belieben. Die Menge? Egal, soviel das Käseherz begehrt!


Schritt 2
Den Teig nun an der längeren Seite 1cm nach innen klappen und mithilfe des Papiers anfangen einzurollen. Schauen, dass die Rolle nicht allzu sehr lottert - etwas kompakt aber nicht zu sehr.


Die fertige Rolle in 2cm breite Schnecken schneiden. Diese vorsichtig auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen (Schnittfläche nach oben).


Schritt 3
Für ca. 18-20 Minuten backen. In dieser Zeit die zweite Rolle zubereiten.


Die Pizza-Schnecken nach dem backen etwas auskühlen lassen und danach mithilfe eines Bratspachtels vom Blech auf einen Teller arrangieren.


Schmeckt zum Apéro, zum Kindergeburtstag... eigentlich bei fast jeder Gelegenheit!



Kommentare

Beliebte Posts