Truffe Pralinen - sündhaft lecker...

An die zwickende Hose wollen wir vorerst gar nicht denken - jetzt ist Schlemmerzeit! "Geniessen" heisst das Wort der Stunde.
Diese Truffes Pralinen sind ein Stück zu Schokolade gewordene Glückseligkeit... probiert sie!
DSCN1377


Zutaten für ca. 50 Stück
Zubereitungszeit ca. 60 Minuten, plus Zeit zum kühlen  



Was ist drin:
  • 250g Milchschokolade
  • 50g Petit Beurre Kekse
  • 20g Kokosraspel
  • 130g Gemahlene Haselnüsse
  • 1 Eigelb
  • 100g Butter, weich/Raumtemperatur
  • 3 EL Le Vieux Kirsch (siehe Kategorie "Essen und Trinken")
  • 100g Puderzucker, gesiebt (unbedingt!)
Was ist drumherum:
  • 100 Haselnüsse, mit dem Küchenmesser grob gehackt
  • 100g dunkle Couverture 65%, Maracaibo, Venezuela (von Schwarzenbach)
  • 50g Kokosraspel
  • 3-5 EL dunkles Kakaopulver
  • Pralinenförmchen


Schritt 1


Die Milchschokolade im Wasserbad schmelzen. In der zwischenzeit die nachfolgenden Zutaten mixen.
Die weiche Butter, das Eigelb, die 3 EL Vieux Kirsch und den gesiebten Puderzucker mit dem Handrührgeräht zu einer glatten Masse rühren. Anstelle des Vieux Kirsch kann auch ein anderes "Wässerchen" verwendet werden, zum Beispiel Rhum.
Sobald die Schokolade geschmolzen ist, vom Wasserbad nehmen und etwas abkühlen lassen.


Schritt 2


Die Petit Beurre Kekse in ein Plastiksäckchen geben und mit dem Wallholz zerkleinern.


Schritt 3


Zur flüssigen Masse die zerkleinerten Kekse, den Kokosraspel und die gemahlenen Haselnüsse dazu geben. Mit einem Teigscharber zu einer festen Masse rühren, der wie ein klebriger Teig anmutet. Eine Kugel formen, in ein Plastiksäckchen packen, einmal mit der Handfläche flach drücken und dann für ca. 15 Minuten in den Freezer.
Die Masse soll fester werden, jedoch nicht zu einem Klumpen gefrieren, da wir danach Kugeln formen wollen.


Schritt 4


Die Masse aus dem Freezer nehmen und Kügelchen (ca. 1.5cm Durchmesser) formen.
In der Zwischenzeit die dunkle Couverture im Wasserbad schmelzen. Danach die die Haselnüsse grob hacken und in einem tiefen Teller bereitstellen. Den Kakao und die Kokosraspel ebenfalls je in einem Teller bereitstellen.


Schritt 5


Wir haben nun also ca. 50 Kügelchen welche wir in drei Teile teilen.
Ein Teil wird in die Couverture getaucht und in den grobgehackten Nüssen gedreht.


Ein weiterer Teil wird in die Couverture getaucht und in den Kokosraspeln gedreht.


Und der letzte Teil wird direkt im Kakao gewälzt, wobei die übriggebliebene Couverture für die Deko genutzt wird - heisst, einen Teelöffel in die Schokolade tauchen und über die in Kakao gewälzten Kugeln hin und her schwingen.
Auf einen Teller geben und im Kühlschrank oder draussen für ca. 15 Minuten abkühlen lassen. Danach jede Truffe Praline in ein Pralinenförmchen geben.
Die Pralinen im Kühlschrank aufbewahren und innerhalb 7 Tage geniessen - aber glaubt mir, die sind schneller weg!


Macht Euch einen Gefallen und verschenkt sie. Macht Euch ein Geschenk und esst sie alle selber auf. Oder beides! Allen ein frohes Weihnachtsfest!!!

DSCN1371

Kommentare

Beliebte Posts