Grissini all'origano

IMG_1596


Nachdem ich fleissig und erfolglos an einem Panettone rumgebacken habe, gibt es stattdessen etwas ganz anderes - diese Grissini! Nebenbei bemerkt habe ich mir überlegt, ob ich nicht mal eine "Lachnummern-Galerie" starten sollte: Misserfolge und deren klägliche Erscheinungen. Denn, wer  ist schon perfekt?! Aber lachen sollte man darüber!!!


Doch zurück zu den Grissini...


Zutaten
  • 400g Mehl
  • 1 Beutel Trockenhefe
  • 2dl lauwarme Milch
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL Salz
  • 2 TL getrockneten Origano
Die Trockenhefe in der lauwarmen Milch auflösen. Das Mehl in eine Schüssel geben, eine Mulde formen, das Salz, den Origano und die 2 EL Olivenöl sowie das Hefe-Milch-Gemisch in die Mitte giessen.


Alles gut durchkneten. Eine Kugel formen, die Schüssel zudecken und an einen warmen und zugfreien Ort stellen - 40 Minuten ruhen lassen.
Der Teig wird dabei kaum an Volumen jedoch an Elastizität gewinnen.


IMG_1590Dann den Teig nochmals ordentlich durchkneten und in Portionen schneiden. In der Zwischenzeit den Ofen auf 200 Grad (Umluft) vorheizen.



IMG_1591Die Teigportionen schön langrollen. Ein Glas Wasser in die Nähe stellen, damit man ab & zu die Hände damit benetzen kann. Dann lassen sich die Stränge einfacher bearbeiten.



IMG_1592Alle "Rohlinge" auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Am Ende mit etwas Olivenöl beträufeln.




IMG_1594Für 20 Minuten im Ofen backen. Sie sollten goldbraun ausschauen (nicht verbrennen lassen).


Die Grissini eignen sich perfekt für einen Apéro - salute!

Kommentare

Beliebte Posts